Pressemitteilungen 2007 [LDD]

[19/2007 - 13.04.2007]

Insiderblick auf den Nahen Osten

Der israelische Botschaftsrat Joël Lion referiert über Entwicklung und Zukunft Israels

Das Regierungspräsidium Dresden und die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung laden für Mittwoch, den 18. April um 18 Uhr zum Vortrag „Israel heute“ von Botschaftsrat Joël Lion ein. Die Veranstaltung findet im Saal 4004 des Regierungspräsidiums an der Stauffenbergallee 2 statt. Die Einladung richtet sich an alle Interessierten, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

In seinem Vortrag beschäftigt sich Lion mit der Geschichte Israels, die in engem Bezug zur deutschen und europäischen Vergangenheit steht. Neben der historischen  Entwicklung werden die aktuellen politischen Geschehnisse im Nahen Osten Schwerpunkt der Veranstaltung sein. Dabei will Lion besonders auf die momentan geführten Gespräche zwischen Israels Regierung und der Palästinenserführung eingehen und die derzeitige Lage im Südlibanon betrachten. In seiner Zukunftsschau widmet sich Lion dann Fragen der weiteren Entwicklung der Region nach der Abkopplung Gazas und dem Abzug Israels aus Nordsamaria, dem Friedensplan im Nahen Osten und den Chancen der Gründung eines eigenständigen Palästinenserstaates.

Nach den Ausführungen Lions wird es Gelegenheit zu Nachfragen und zur Diskussionen geben.

Joël Lion wurde 1964 in Frankreich geboren und wuchs in Luxemburg auf. 1982 emigrierte er nach Israel und studierte nach dem Militärdienst Staatswissenschaften in Jerusalem. Im Anschluss an sein Studium war Lion im Religions- und Außenministerium Israels tätig. 1996 wurde er Zweiter Sekretär der Israelischen Botschaft in Riga. Seit 2002 ist Lion Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Israelischen Botschaft in Berlin.