Pressemitteilungen 2007 [LDD]

[39/2007 - 28.06.2007]

Zweiter Sommerempfang von Dresdner Handwerkskammer und Regierungspräsidium

Zielgerichteter Blick auf die Stärken der Region

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr veranstalten die Handwerkskammer und das Regierungspräsidium Dresden wieder einen gemeinsamen Sommerempfang. Dessen diesjähriges Motto lautet „Gemeinsam die Region voranbringen“. Das Prominententreffen findet am 03. Juli zwischen 11.00 und 14.00 Uhr in der Landeshauptstadt in den Räumen der Dresdner Handwerkskammer, Am Lagerplatz 8 (Industriegelände Nord) statt.

Handwerkskammerpräsident Claus Dittrich sieht in der Veranstaltung „eine wunderbare Gelegenheit, die Stärken des Regierungsbezirkes in den Vordergrund zu stellen. Dazu gehören beispielsweise gut ausgebildete Fachkräfte. In den kommenden Jahren wird der Bedarf danach steigen, weshalb die Unternehmen verstärkt auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter setzen müssen. Ein Ort, an dem Fachkräfte geschult werden, ist das Bildungszentrum Handwerk der Kammer – und das bereits seit zehn Jahren. Dieses Jubiläum soll ebenfalls beim Sommerempfang gefeiert werden.“

Regierungspräsident Dr. Henry Hasenpflug sichert für die von ihm geleitete Behörde zu, alles in den Kräften Stehende zu tun, um dem Handwerk wie der Wirtschaft insgesamt ein optimales Entwicklungsumfeld zu schaffen: „Unser Beitrag, die Region voranzubringen, ist ein möglichst schnelles und rechtssicheres Entscheiden und Handeln, wann immer wir gefordert sind. Außerdem haben wir ein weit offenes Ohr, wenn es um die Möglichkeiten geht, die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Wirtschaft in Ostsachsen zu verbessern.“

Für den Empfang haben sich mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien sowie aus gesellschaftlichem Leben und Verwaltung der Region angemeldet. Auch der sächsische Ministerpräsident Prof. Dr. Georg Milbradt und der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, haben ihre Teilnahme angekündigt.