Pressemitteilungen 2007 [LDD]

[51/2007 - 14.09.2007]

Grünes Licht für RIO

Oschatz, Riesa und Stauchitz können gemeinsam Industrie- und Gewerbegebiet entwickeln

Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat die Verbandssatzung des Zweckverbandes „Industrie- und Gewerbegebiet RIO“ genehmigt. Damit kann der Verband, dem die Großen Kreisstädte Oschatz und Riesa sowie die Gemeinde Stauchitz angehören, seine Arbeit aufnehmen. Verbandsziel ist die Entwicklung und Vermarktung eines neuen Industrie- und Gewerbegebietes im Süden von Riesa.

Die Kosten für die Entwicklung der Gewerbefläche werden von den drei Gemeinden teilweise in Form von Umlagen getragen. Im Genehmigungsverfahren war unter anderem zu prüfen, ob diese Umlagen aufgebracht werden können. Die Nachweise wurden erbracht, sodass die Voraussetzungen für die Erteilung der Genehmigung vorliegen.