Pressemitteilungen 2015

[046/2015 - 05.06.2015]

Erschließung von Gewerbeflächen im Leipziger Norden kann fortgesetzt werden

Erdkabel ersetzt im Industriepark künftig Freileitung
Die Landesdirektion Sachsen hat jetzt der Stadt Leipzig eine Zuwendung für die Erschließung des Industrieparks Nord, Leipzig-Plaußig, bewilligt. Konkret wird die Baufeldfreimachung im westlichen Bereich des Industrieparks an der BMW-Allee (Flächen GE 11 – 13) gefördert.

Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von 2.045.788,50 EUR durch den Bund und den Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ unterstützt. Dies entspricht einer Förderung in Höhe von 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 2.727.718 Euro.

Mit der geplanten Baumaßnahme wird die Umverlegung der dort befindlichen 110 kV-Freileitungstrasse Taucha – Plaußig - Seehausen auf ca. 1 Kilometer Trassenlänge als Erdkabel und die Aufhebung von drei Maststandorten vorgenommen. Mit der Maßnahme geschieht hier die Baufeldfreimachung. Es ergeben sich damit nutzungsfähige Baugrundstücke, die den aktuellen Investorennachfragen entsprechen.

Die Umsetzung der Maßnahme soll bis 2016 abgeschlossen sein.