Pressemitteilungen 2015

[045/2015 - 03.06.2015]

Ortsdurchfahrt Güldengossa kann ausgebaut werden

Neuer Rad- und Gehweg sorgt an der Kreisstraße für mehr Verkehrssicherheit
Die Landesdirektion Sachsen hat den Planfeststellungsbeschluss für den grundhaften Ausbau der Kreisstraße in der Ortsdurchfahrt Güldengossa  erlassen und damit Baurecht geschaffen. Der Straßenausbau ist ein Vorhaben des Landkreises Leipzig.
 
Der Ausbau ist erforderlich, da die vorhandene Fahrbahn verschlissen und zu schmal ist. Zudem ist die Straßenentwässerung unzureichend. Ein durchgängiger Geh- und Radweg ist ebenfalls nicht vorhanden.
 
Der nun genehmigte Plan sieht auf einer Länge von rund 1.900 Metern eine Verbreiterung der Fahrbahn vor, damit Busse sich gefahrlos begegnen können. Auch eine Buswendeanlage mit Busstellplatz ist geplant. Die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs kann damit gesteigert werden.
 
Weiterhin wird ein neuer Geh- und Radweg entlang des südlichen Fahrbahnrandes angelegt. Dies führt zu einer deutlich verbesserten Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Der neue Geh- und Radweg wird zudem eine Lücke im vorhandenen Radwegenetz im Leipziger Neuseenland schließen. Dieser Lückenschluss ist insbesondere aufgrund der touristischen Nutzung des Störmthaler Sees nötig.
 
Die Straßenentwässerung wird teilweise erstmals angelegt und in dem vorhandenen Bestand komplett erneuert und ertüchtigt. Diese Maßnahme wird zeitgleich und inhaltlich eng abgestimmt mit der Neuordnung der Gebietsentwässerung erfolgen. Die in der Vergangenheit bei Starkregen regelmäßig aufgetretenen Überspülungen der Fahrbahn der Kreisstraße sowie der angrenzenden Grundstücke können dann künftig ausgeschlossen werden.