Pressemitteilungen 2015

[005/2015 - 06.02.2015]

Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen bringt Asylbewerber in Schneeberger Turnhalle unter

Die Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber des Freistaates Sachsen wird  heute damit beginnen, Asylbewerber in der Turnhalle auf dem Gelände der ehemaligen Jägerkaserne in Schneeberg unterzubringen.
 
Die Belegung der Turnhalle ist eine temporäre Notmaßnahme zur Vermeidung von Obdachlosigkeit über das Wochenende. Sie dient dazu, neu ankommende Asylbewerber menschenwürdig unterzubringen.
 
Aufgrund des anhaltend außerordentlich hohen Zustroms von Asylbewerbern nach Sachsen sind die Kapazitäten der sächsischen Erstaufnahmeeinrichtung mit rund 2.300 Personen vollständig ausgelastet. Allein in den vergangenen sieben Tagen hat der Freistaat Sachsen 621 Asylbewerber aufgenommen.
 
Die kurzzeitige Belegung der Turnhalle ist mit dem Bürgermeister der Stadt Schneeberg und dem Landrat des Erzgebirgskreises abgestimmt.