Pressemitteilungen 2013

[120/2013 - 06.09.2013]

KID übernimmt weiteren Dresdner Kulturtempel

Neben dem Kulturpalast bekommt die Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG (KID) auch das Kulturkraftwerk in ihre Regie
Die Landesdirektion Sachsen hat eine Erweiterung des Unternehmensge­genstandes der Kommunale Immobilien Dresden GmbH & Co. KG (KID) ge­nehmigt. Danach ist die KID nun auch für die Errichtung und den Betrieb der Spielstätten der Staatsoperette Dresden und des theaters junge generation im Areal des ehemaligen Kraftwerks Mitte in der Dresdner Seevorstadt zu­ständig. Sie kann nun - wie vom Stadtrat beschlossen - einen Generalüber­nehmervertrag für die Bauleistungen des Kulturkraftwerks mit der Firma Ed. Züblin AG abschließen.
 
Bis Ende 2016 wird die Landeshauptstadt Dresden der KID entsprechend dem Finanzierungskonzept für die Baumaßnahme Kapitaleinlagen in Höhe von 74,9 Mio. Euro zur Verfügung stellen. Auch Städtebaumittel in Höhe von insgesamt 15 Mio. Euro (10 Mio. Euro Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau Ost und 5 Mio. Euro Eigenmittelanteil der Stadt) sollen für das Vorhaben genutzt werden.