Pressemitteilungen 2013

[079 / 2013 - 14.06.2013]

Neue Parkplätze für touristische Ziele im Erzgebirge

Landesdirektion reicht Fördermittel in Höhe von 1,4 Mio EUR aus
Zur Verbesserung der Parkplatzsituation an touristischen Einrichtungen und Besichtigungsschwerpunkten in Kommunen des Erzgebirgskreises reicht die Landesdirektion Sachsen Fördermittel des Freistaates und des Bundes aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ in Höhe von insgesamt 1.386.075 EUR aus. Damit können in den Städten Jöhstadt und Ehrenfriedersdorf und der Gemeinde Stützengrün 202 PKW Stellplätze, neun Bus- bzw. Kleinbus- Stellplätze und zehn Kradstellplätze geschaffen bzw. neu gestaltet werden.
 
Die Stadt Jöhstadt erhält 571.000 EUR für die Errichtung von Parkplätzen am Paschweg. Im Stadtgebiet existieren bislang keine Parkmöglichkeiten für Reisebusse. Derzeit werden die Busse am Rand der S 265 unterhalb der Fahrzeug- und Ausstellungshalle abgestellt. Die dort geparkten Fahrzeuge und die dadurch entstehenden Besucherströme beeinträchtigen den Verkehrsfluss auf dieser Staatsstraße. Künftig können die so geschaffenen Parkflächen auch als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Fremdenverkehrsgebiet Jöhstadt- Preßnitztal genutzt werden. Außerdem sollen sie in den Wintermonaten die Parkflächen im Skigebiet „Am Gründelweg“ ergänzen. Schließlich ist die Errichtung einer tragfähigen Stahlbetonbrücke über das Schwarzwasser und der Ausbau des Paschweges auf einer Länge von 141 m vorgesehen. Die Ausgaben für diese Vorhaben belaufen sich auf insgesamt 796.000 EUR. Davon trägt die Stadt Jöhstadt einen Eigenanteil in Höhe von 225.000 EUR. Mit der Fertigstellung ist 2015 zu rechnen.
 
Erhebliche Bauarbeiten sind ab Herbst 2014 auch am Parkplatz am Greifenbachstauweiher zu erwarten. Die Stadt Ehrenfriedersdorf plant hier eine Neugestaltung und Befestigung des Parkraumes. Die Parkraumkonzeption sieht eine räumliche Trennung der Besucherströme zwischen Gästen des Campingplatzes und den Tagesgästen vor. Dafür werden zwei Zufahrten angelegt. Eine über 65 m lange Fahrspur soll bei einem großen Besucherandrang einen Rückstau auf die Kreisstraße 7105 verhindern. Der Parkplatz am Greifenbachstauweiher wird durch Besucher des Strandbades und durch Wanderer und Skilangläufer stark frequentiert. Für Gesamtausgaben in Höhe von 880.000 EUR wird ein Zuschuss in Höhe von 641.250 EUR ausgereicht.
 
Für beide Vorhaben werden die Fördermittel jeweils zur Hälfte aus den Haushalten des Bundes und des Freistaates Sachsen zur Verfügung gestellt.
 
Etwas kleiner dimensioniert ist der Wanderparkplatz, dessen Errichtung die Gemeinde Stützengrün noch 2013 plant. Dafür hat die Gemeinde Stützengrün Ausgaben in Höhe von 240.178 EUR veranschlagt. Aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie aus Bundes- und Landesmitteln wird das Vorhaben mit 173.825 EUR bezuschusst. Vom Standort an der Schulstraße können künftig dort parkende  Touristen den nahen Bergwiesenerlebnispfad und den Kräutererlebnispfad „Rund um den Kuhberg“ erobern. Längere Wanderausflüge bieten sich von hier aus zur Talsperre Eibenstock oder zum Kuhberg an.