Pressemitteilungen 2013

[072/2013 - 28.05.2013]

Revitalisierung von Flächen in Delitzsch wird unterstützt

Landesdirektion Sachsen bewilligt 105.800 Euro
Die Stadt Delitzsch erhält vom Freistaat Sachsen aus dem Förderprogramm „Brachflächenrevitalisierung“ eine Förderung zum Abbruch und zur Revitalisierung von Teilflächen des ehemaligen Aussiedlerheimes in Döbernitz. An den Gesamtkosten in Höhe von ca. 117.600 EUR beteiligt sich der Freistaat Sachsen mit 105.800 EUR. Das entspricht einem Fördersatz von 90 %. Die Landesdirektion Sachsen hat jetzt einen entsprechenden Bewilligungsbescheid erlassen.

Das Aussiedlerheim in der Ortslage Döbernitz bestand aus einer Anzahl von zweigeschossigen Gebäuden, einem zentralen Heizhaus, Nebengelassen und versiegelten Freiflächen. Im Rahmen einer früheren Baumaßnahme wurde bereits ein Großteil der Hochbauten abgebrochen. Im Rahmen des aktuellen Bauvorhabens sollen zwei Gebäude, die befestigten Freiflächen, der Heizkanal und die rückseitige Zaunanlage abgebrochen werden. Die Baugrube wird verfüllt und anschließend mit einem Landschaftsrasen eingesät.

Mit der Revitalisierung der Fläche soll die Entwicklung der Stadt Delitzsch nachhaltig unterstützt werden, indem ein baulicher Missstand sowie Umweltschäden beseitigt und die Flächenversiegelungen reduziert werden.