Pressemitteilungen 2013

[056/2013 - 22.04.2013]

Altes Gaswerk in Lengenfeld kann beseitigt werden

Landesdirektion Sachsen bewilligt Zuwendung in Höhe von 363.336 EUR
Die Landesdirektion Sachsen hat der Stadt Lengenfeld für das Projekt „Rückbau und Revitalisierung des Alten Gaswerkes, Zwickauer Straße 27 in 08485 Lengenfeld“ eine Zuwendung in Höhe von 363.336,75 EUR bewilligt. Der Zuwendung liegen zuwendungsfähige Gesamtausgaben in Höhe von 403.707,50 EUR zugrunde. Der Fördersatz beträgt 90%. Der kommunale Eigenanteil der Stadt Lengenfeld beläuft sich somit auf 40.370,75 EUR.

Die Fördermittel werden durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Förderprogramms gemäß VwV Brachflächenrevitalisierung vom 10. Februar 2009 bereitgestellt. Die bewilligte Zuwendung kann im Jahr 2013 abgerufen werden.

Das im Eigentum der Stadt Lengenfeld befindliche „Alte Gaswerk“ wurde als städtische Versorgungseinrichtung ab dem Jahr 1869 erbaut, 1870 in Betrieb genommen und bis 1902 um weitere Gasometer erweitert. Im Jahr 1940 wurde das Gaswerk außer Betrieb genommen, nachdem durch die Kommune wirtschaftlichere Versorgungsquellen für den Energierohstoff erschlossen wurden. Danach nutzte die Stadt die baulichen Anlagen noch für Zwecke des Eigenbedarfs, als Bauhof und Lager.

Die oberirdische, von massivem Zerfall bedrohte Bausubstanz besteht aus einem zweistöckigen Verwaltungsgebäude und zahlreichen für technische Zwecke verwendeten Nebengebäuden. Im Rahmen der jetzt bewilligten Brachflächenrevitalisierungsmaßnahme sollen in einem ersten Bauabschnitt im südlichen Grundstücksteil alle oberirdischen Gebäude und Anlagen beseitigt und das Gelände hergerichtet werden. Der nördliche Grundstücksteil mit den dort noch befindlichen unterirdischen Anlagen, Gruben und kontaminierten Böden soll in einem späteren zweiten Bauabschnitt über ein spezielles Fachförderprogramm bereinigt und revitalisiert werden.

Nach Fertigstellung des gesamten Vorhabens will die Stadt Lengenfeld das Grundstück als eine öffentlich nutzbare Freizeit- und Parkfläche gestalten.