Pressemitteilungen 2013

[054/2013 - 17.04.2013]

Grüne Ecke für den Niedermarkt

Landesdirektion Sachsen bewilligt Fördermittel für den Abbruch des ehemaligen Kinderferienlagers in Neusalza-Spremberg
Die Landesdirektion Sachsen hat der Stadt Neusalza-Spremberg Fördermittel in Höhe von rund 193.000 Euro für den Abriss des ehemaligen Kinderferienlagers bewilligt. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm des Freistaates Sachsen zur Revitalisierung von Brachflächen.

Für das Vorhaben sind Kosten in Höhe von rund 214.000 Euro veranschlagt. Der Freistaat Sachsen übernimmt davon neunzig Prozent. Die restlichen zehn Prozent finanziert die Stadt Neusalza-Spremberg aus ihrem kommunalen Haushalt.

Mitten im Zentrum der Stadt, am Niedermarkt 11, befindet sich das ehemalige Kinderferienlager. Dessen Nutzung wurde 1990 aufgegeben und seither liegt der Gebäudekomplex brach. Teile des Gebäudebestandes sind bereits einsturzgefährdet und stellen eine Gefahr für Nachbargrundstücke und die anliegende Straße dar. Da sich kein Investor für den Gebäudekomplex fand, hat sich die Stadt entschlossen das Grundstück zu erwerben und die Gebäude abzureißen.

Der Abriss wird genutzt, um die Attraktivität des Viertels um den Ober- und Untermarkt aufzuwerten. So umfasst das Vorhaben - neben den Abbrucharbeiten - die Trennung von den Ver- und Entsorgungsmedien, die Entsorgung des Abbruchmaterials, die Herrichtung der Geländeoberfläche sowie die anschließende Begrünung des Grundstücks. Dabei soll ein Teil der Fläche als Schotterrasen hergerichtet werden. Diese kann dann bei Ortsfesten als Stellplatz für Verkaufsstände und Karussells genutzt werden. Um das städtebauliche Ensemble des Niedermarktes beizubehalten, wird die durch den Abbruch entstandene Lücke in der Bebauung mit Hecken oder Bäumen zumindest optisch wieder geschlossen.

Alle Arbeiten zum Abbruch des Gebäudekomplexes sind bis Ende des Jahres 2013 durchzuführen. Die frei werdende Fläche ist dann für mindestens zehn Jahre als Grünfläche zu verwenden und zu unterhalten.