Pressemitteilungen 2012

[115/2012 - 22.11.2012]

Landesdirektion erteilt Baurecht für den Ausbau der Kreisstraße K 9130 in Bermsgrün

Unzureichender Straßenzustand bald Vergangenheit
Die Landesdirektion Sachsen hat für das Bauvorhaben „K 9130 – Ausbau in Bermsgrün, 1. Bauabschnitt“ am 15. November 2012 den Planfeststellungsbeschluss erlassen. Damit kann der grundhafte Ausbau der K 9130 im Ortsteil Bermsgrün der Stadt Schwarzenberg vollendet werden. Die K 9130 stellt insbesondere die überörtliche Verkehrsverbindung zwischen den Staatsstraßen S 274 in Schwarzenberg und S 272 in Erla her und wurde in den vergangenen Jahren bereits abschnittsweise ausgebaut. Der noch zu realisierende Bauabschnitt in Bermsgrün ist 365 m lang.
 
Derzeit weist die K 9130 im auszubauenden Bereich eine schlechte Fahrbahnbeschaffenheit sowie eine mangelhafte Oberflächenentwässerung auf. Zudem beeinträchtigen die ungenügende Fahrbahnbreite und vor allem der fehlende Gehweg die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Mit dem genehmigten Ausbau gehört dieser für eine Kreisstraße unzureichende Straßenzustand in der Ortslage Bermsgrün bald der Vergangenheit an.
 
Das Landratsamt Erzgebirgskreis wird die Ausbaumaßnahme als Vorhabenträger durchführen. Für die K 9130 ist ein Fahrbahnquerschnitt von 5,50 m vorgesehen. Die bisher als Hindernisse in den Straßenraum ragenden Stützmauern werden zurückgesetzt. Des Weiteren wird ein 1,50 m breiter Gehweg angebaut, womit die Sicherheit für Fußgänger wesentlich erhöht wird.
 
Der Planfeststellungsbeschluss wird in Kürze in der Stadtverwaltung Schwarzenberg öffentlich ausgelegt. Ein genauer Baubeginn für den rund 0,9 Mio. EUR teuren Ausbau der Kreisstraße steht noch nicht fest.