Pressemitteilungen 2012

[106/2012 - 02.11.2012]

"Das kleine Feine im Großen und der Mond"

Landesdirektion Sachsen zeigt Ausstellung des Leipziger Künstlers und Malers Wolf-Dieter Trümpler

Eine Auswahl der künstlerischen Arbeit des Leipzigers Wolf-Dieter Trümpler ist in der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig, im Erdgeschoss (Foyer vor dem Raum 39) zu sehen.

Wolf-Dieter Trümpler wurde 1955 in Großlehna bei Leipzig geboren. Seine ersten Versuche in der Malerei unternahm er bereits 1972. Zahlreiche berufliche Stationen wie z.B. Laborant, Fotograf, Layouter führten ihn zur Bildgestaltung hin. Von 1975 bis 1977 besuchte er die Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst. Seine ersten Ausstellungen zeigte er in den Jahren 1978, 1979 und 1981 in Leipzig und Engelsdorf.
Erst im Alter von 55 Jahren ist Wolf-Dieter Trümpler ein freischaffender Künstler geworden.

Leipziger Stadtlandschaften, dörfliche Szenerien aus dem Umland, Wasserflächen mit Spiegelungen der jeweiligen Umgebung sowie farbintensive Blumen- und Rasenstücke gehören zu seinen beliebtesten Themen. Seine Bilder präsentiert er überwiegend in der Leipziger Umgebung. Seit dem Jahr 2010 konnten Ausstellungen u.a. im Schloss Altranstädt, im Kunstraum am See/Markkleeberg, im Leukämiezentrum „José Carreras“ im Uniklinikum Leipzig und im Kurhaus Bienitz besichtigt werden.

Nunmehr kann eine erneute Ausstellung des Künstlers bis zum 31.12.2012 von allen Interessierten montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Landesdirektion Sachsen in Leipzig, Braustraße 2, im Foyer des Erdgeschosses, besucht werden.