Pressemitteilungen 2012

[068/2012 - 10.08.2012]

Stilreinste hochklassische Dorfkirche Sachsens in Wolkenburg/Limbach-Oberfrohna wird saniert.

Zuwendungsbescheide der Landesdirektion Sachsen ermöglichen mit Mitteln des Freistaates Sachsen und mit Bundesmitteln in Höhe von 417.000 EUR die Erhaltung der unter Denkmalschutz stehenden St. Mauritiuskirche.
Die Kirche wurde in den Jahren 1794 – 1804 als „Neue Dorfkirche St. Mauritius“ nach Plänen des Dresdner Hofbauinspektors Johann August Giesel errichtet und bildet zusammen mit der mittelalterlichen Schlossanlage und dem Schlosspark als Gesamtanlage ein Kulturdenkmal von besonders herausgehobener räumlich-städtebaulicher Wirkung.
Ziel der Instandsetzungsmaßnahmen ist es, die in den letzten Jahren stark fortgeschrittenen Schäden und Substanzverluste an den äußeren Bauteilen zu stoppen, bevor es zu Folgeschäden am restaurierten Innenraum kommt.