Pressemitteilungen 2012

[056/2012 - 02.07.2012]

Industriegelände in Wurzen erhält neue Abwasserentsorgung

Bund und Freistaat beteiligen sich an der Finanzierung

Die Dienststelle Leipzig der Landesdirektion Sachsen hat jetzt der Stadt Wurzen einen Zuwendungsbescheid zur finanziellen Unterstützung der schmutzwasserseitigen Erschließung des Industriegeländes an der Dresdener Straße übergeben.

Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von rund 44.000 Euro durch den Bund und den Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ unterstützt. Dies entspricht einer Förderung in Höhe von 60 % der zuwendungsfähigen Kosten.

An dem Standort hat bislang die Firma EHL AG Wurzen ihre Produktionsstätte. Aufgrund der Ansiedlungsabsicht eines weiteren Unternehmens auf der benachbarten Industriebrache in der Dresdener Straße ist die Erneuerung der maroden Abwasserentsorgungsleitung erforderlich, um das zukünftige Schmutzwasseraufkommen  regelgerecht entsorgt zu können.
Hierfür ist ein Leitungsneubau auf einer Länge von 170 Metern unter dem Rad-/Gehweg vorgesehen.

Die Umsetzung der Maßnahme wird durch den Eigenbetrieb Abwasserentsorgung der Stadt Wurzen begleitet und soll noch im Jahr 2012 abgeschlossen werden.