Pressemitteilungen 2012

[045/2012 - 15.06.2012]

Lüptitzer Straße und Bürgermeister-Schmidt-Platz in Wurzen werden ausgebaut

Bund und Freistaat beteiligen sich an der Finanzierung

Die Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Leipzig, hat der Stadt Wurzen einen Zuwendungsbescheid zur finanziellen Unterstützung des grundhaften Ausbaus der Lüptitzer Straße / Bürgermeister-Schmidt-Platz in Wurzen übergeben.

Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von rund 1,246 Millionen Euro durch den Bund und den Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ unterstützt. Dies entspricht einer Förderung in Höhe von 75 % der zuwendungsfähigen Kosten.

Die Lüptitzer Straße sowie der Bürgermeister-Schmidt-Platz sind Hauptzubringer für Unternehmen an den Gewerbestandorten des ehemaligen Motorenwerkes und des Mittelstandszentrums in Wurzen.

Im Zuge des Ausbaus der Produktionskapazitäten der ansässigen Gewerbebetriebe hat sich in den letzten Jahren das Schwerlastverkehrsaufkommen in der Lüptitzer Straße nahezu verdoppelt. Daraus resultiert, dass die bestehende Straße den Anforderungen des Wirtschaftsverkehrs nicht mehr gewachsen ist.

Die jetzige Maßnahme umfasst den grundhaften Ausbau der Lüptitzer Straße auf einer Länge von rund 1.250 Metern, einschließlich der Erneuerung der Straßenentwässerung. Mit einer Regelquerschnittsbreite von 6,50 Metern soll der Begegnungsfall LKW/LKW gewährleistet werden. Zudem ist die Errichtung eines Geh-/Radweges auf der südöstlichen Straßenseite des Streckenabschnittes vorgesehen. Am Bürgermeister-Schmidt-Platz ist die Errichtung eines Kreisverkehrs geplant.

Die Umsetzung der Maßnahme soll in drei Bauabschnitten erfolgen und nach Angaben der Stadt Wurzen 2014 abgeschlossen sein.