Pressemitteilungen 2012

[029/2012 - 11.05.2012]

Vizepräsidenten staatlicher Mittelbehörden der Bundesrepublik treffen sich zum Erfahrungsaustausch in Leipzig

Am 10. und 11. Mai war die Leipziger Dienststelle der Landesdirektion Sachsen Gastgeber des diesjährigen Frühjahrstreffens der Vizepräsidenten staatlicher Mittelbehörden des gesamten Bundesgebietes. „Dieses seit vielen Jahren zweimal pro Jahr unter der Bezeichnung Innovationsring stattfindende Treffen wird zu einem regen Informations- und Erfahrungsaustausch, insbesondere im Hinblick auf die Effektivierung staatlichen Verwaltungshandelns auf der mittleren staatlichen Verwaltungsebene genutzt. Die Themenpalette ist vielseitig; sie reicht von Fragen der Personalführung, der Nutzungsmöglichkeiten moderner Informations- und Kommunikationstechnologien in der Verwaltung über Probleme aus dem Umweltbereich bis hin zu erneuerbaren Energien“, so der gastgebende Leipziger Vizepräsident, Dr. Michael Feist.
Am Nachmittag des 10. Mai erkundeten die Gäste zunächst bei einer Rundfahrt den Leipziger Südraum, die größte Landschaftsbaustelle Europas. Stationen hierbei waren der Zwenkauer See, der Tagebau Vereinigtes Schleenhain, die Kahnsdorfer Bucht mit Schillerhaus am Hainer See, der Störmthaler See sowie zum Abschluss der Hafen am Cospudener See. Das Interesse der Gäste an dem Landschaftswandel in der Region und den geschaffenen sowie zukünftigen Möglichkeiten für Tourismus und Erholung war sehr groß, die Gäste zeigten sich sehr angetan und beeindruckt.
Während der Tagung am 11. Mai, die im Behördengebäude in der Braustraße stattfand, wurden dann der Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu fachlichen Themen, wie zum Beispiel zu Strukturfragen einer Mittelbehörde, zur Personalentwicklung, zum Gesundheitsmanagement  oder zu Möglichkeiten und Beispielen einer bürgerorientierten Internetgestaltung einer Mittelbehörde geführt. Vizepräsident Dr. Michael Feist zusammenfassend zum Treffen mit seinen Amtskollegen: „Der Austausch mit den Vizepräsidenten ist immer wieder anregend, inspirierend und bringt jedem von uns neue Erkenntnisse. Ich möchte diese Treffen nicht mehr missen und freue mich sehr, dass ich im Rahmen unseres Treffens auch Leipzig mit seinem Umland vorstellen konnte“.
Der nächste Innovationsring wird im Herbst stattfinden.