Pressemitteilungen 2012

[018/2012 - 16.04.2012]

Landesdirektion genehmigt weiteren Ausbau der B 180 in Dittmannsdorf

Der Plangenehmigung folgen Investitionen in Höhe von 3,3 Mio EUR
Die Landesdirektion Sachsen hat für das Bauvorhaben „B 180 – Ausbau in Dittmannsdorf, 2. Bauabschnitt“ die Plangenehmigung erteilt. Damit kann der grundhafte Ausbau der B 180 in der Ortslage Dittmannsdorf der Gemeinde Gornau vollendet werden. Der Bauabschnitt von der Kirche bis zur Einmündung der K 8173 Witzschdorfer Straße ist 1,3 km lang und befindet sich zwischen den bereits in den vergangenen Jahren ausgebauten Abschnitten 1 und 3 der Ortsdurchfahrt.
 
Derzeit hat dieser Abschnitt der B 180 eine viel zu geringe Fahrbahnbreite sowie eine mangelhafte Entwässerung. Zudem beeinträchtigen die ungenügende Randbefestigung und der fehlende Gehweg die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Mit dem genehmigten Ausbau gehört dieser für eine Bundesstraße völlig unzureichende Straßenzustand in der Ortslage Dittmannsdorf bald der Vergangenheit an.
 
Vorhabenträger ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Zschopau, mit Sitz in Chemnitz. Die Fahrbahn wird in einer Regelbreite von 6,00 m ausgebaut. Zur Befestigung der Randbereiche sind aufgrund der vorhandenen Topographie zahlreiche Stützbauwerke und Randbalken erforderlich. Weiterhin wird über die gesamte Baulänge ein 1,50 m breiter Gehweg angelegt, der die Sicherheit für Fußgänger wesentlich erhöht.
 
Die Gesamtkosten für das Bauvorhaben sind mit 3.300.000 EUR veranschlagt. Davon hat die Gemeinde Gornau einen Anteil von 480.000 EUR (u. a. für Gehweg und Parkplätze) zu tragen. Die Bauzeit wird ca. 2 Jahre in Anspruch nehmen, wobei ein genauer Baubeginn derzeit noch nicht feststeht. Eine baldige Realisierung wird jedoch angestrebt.