Pressemitteilungen 2012

[016/2012 - 04.04.2012]

„Chemnitzer Impressionen" ins Bild gefasst von Christine Kurth-Seifert

Die Künstlerin präsentiert ihre Ausstellung vom 10. April bis 1. Juni 2012 in der Landesdirektion Sachsen
In der Zeit vom 10. April bis zum 1. Juni 2012 präsentiert die Künstlerin Christine Kurth-Seifert eine Auswahl ihrer Werke im Foyer der Landesdirektion Sachsen in Chemnitz.
 
Malen und Zeichnen gehörten von klein auf zur Lieblingsbeschäftigung der in den Nachkriegsjahren in Chemnitz geborenen und in Flöha aufgewachsenen Künstlerin. Durch Teilnahme an speziellen Kursen an der Volkshochschule Karl-Marx-Stadt und als jahrelanges Mitglied des Malzirkels im Roten Turm vertiefte sie ihr Wissen und verbesserte mit viel Ausdauer und Begeisterung ihre Malweise. 
 
Anfang der 1990-er Jahre gab sie ihren Beruf als Teilkonstrukteurin auf und machte ihr Hobby zum Beruf. Sie wagte den Schritt in die langersehnte Selbständigkeit.
 
Seitdem malt sie Acryl- und Ölbilder sowie Aquarelle und Pastelle. Ob Landschaft, Portrait, Tiere, Stillleben oder Blumen – alles fasziniert sie immer wieder aufs Neue. Ihre unterschiedlichsten Malwünsche, wie spezielle Tierportraits, Kinderbilder oder das eigene Haus, bringt sie dabei bestens in Farbe.
 
In ihrer Ausstellung in der Landesdirektion Sachsen zeigt sie nun einige der von ihr geschaffenen Werke. Neben einer Auswahl an Landschaftsaquarellen, welche die bekennende Chemnitzerin insbesondere von Chemnitz angefertigt hat, präsentiert sie auch verschiedene Motive auf Keilrahmen mit Strukturpasten, Tiermotive, Blumenbilder sowie Portraits in Pastell.  
  
Die Ausstellung kann ab dem 10. April bis zum 1. Juni 2012 von allen Interessierten montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Landesdirektion Sachsen, Altchemnitzer Straße 41 in Chemnitz besichtigt werden.