Pressemitteilungen 2012

[013/2012 - 28.03.2012]

Rettungsdienst im Landkreis Bautzen kann Arbeit fortsetzen

Vergabekammer stellt Verfahren ein
Die Ungewissheit für die Mitarbeiter der Rettungsdienstunternehmen in den Rettungswachen Bischofswerda, Neukirch und Kirschau ist beendet. Das bei der Vergabekammer anhängige Verfahren um die Ausschreibung des Rettungsdienstes im Landkreis Bautzen konnte durch Antragsrücknahme eingestellt werden. Nachdem die Vergabekammer gegenüber den Verfahrensbeteiligten zu den Erfolgsaussichten des Vergabenachprüfungsantrages Stellung genommen hatte, zog der einspruchführende Mitbewerber am 22.03.2012 seinen Antrag zurück. Damit konnte die Vergabekammer innerhalb von weniger als vierzehn Tagen das Verfahren zu einem Ende bringen. Der Zuschlag an den ausgewählten Bestbieter kann nun für fünf Jahre erteilt werden.