Pressemitteilungen 2009 [LDL]

[123/2009 - 27.11.2009]

Landesdirektion genehmigt Eingliederung des Abwasserzweckverbandes Lindelbach in den Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Leipzig-Land

Die Landesdirektion Leipzig genehmigte am 25.11.2009 die Änderung der Verbandssatzung des Zweckverbandes für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Leipzig-Land (ZVWALL), die den Beitritt der Gemeinden Jesewitz und Machern zu diesem Zweckverband zum Inhalt hat. Im Zuge dessen wurde der Auflösung des Abwasserzweckverbandes Lindelbach, deren Mitglieder die Gemeinden Jesewitz und Machern bisher waren, zugestimmt.
Mit dem Beitritt der Gemeinden Jesewitz und Machern zum ZVWALL geht die Aufgabe der Abwasserbeseitigung in beiden Gemeinden zum 01.01.2010 auf diesen Zweckverband über. Der Abwasserzweckverband Lindelbach, dessen Mitglieder die Gemeinden Jesewitz und Machern bisher waren, wird zeitgleich aufgelöst, da er keine Mitglieder und auch keine Aufgabe mehr hat. Die Betriebsführung für die Abwasserbeseitigung in beiden Gemeinden wird zum 01.01.2010 auf die Kommunalen Wasserwerke Leipzig übertragen.
Durch den Beitritt der Gemeinden Jesewitz und Machern zum ZVWALL ist die Aufgabe der Abwasserbeseitigung langfristig gesichert. Der Abwasserzweckverband Lindelbach hätte auf Grund seiner geringen Größe und damit seiner geringen Leistungsfähigkeit  eine längerfristige Erfüllung der Aufgabe der Abwasserbeseitigung nicht mehr gewährleisten können. An den Anlagen der Abwasserbeseitigung besteht bereits ein Investitionsstau, der vom Abwasserzweckverband Lindelbach allein nicht mehr abgebaut werden kann. Der ZVWALL hat dagegen die Leistungsfähigkeit die erforderlichen Investitionen zu realisieren.