Pressemitteilungen 2009 [LDL]

[119/2009 - 06.11.2009]

Landesdirektion Leipzig gibt der „Stiftung Ecken wecken“ grünes Licht

Ungenutzte Flächen sollen reaktiviert werden
In ihrer Funktion als Stiftungsbehörde hat die Landesdirektion jetzt die Rechtsfähigkeit der „Stiftung Ecken wecken“ anerkannt. Die Anerkennung erfolgte seitens der Landesdirektion innerhalb nur weniger Tage, womit einem Wunsch der Stifter Dagmar Joswig-Mehnert und Thorsten Mehnert nachgekommen werden konnte.
 
Das Ziel der „Stiftung Ecken wecken“ besteht darin, leer stehende Gebäude und Grundstücke in der Stadt Leipzig einer zukunftsfähigen Nutzung zuzuführen. Zudem möchte die Stiftung durch Förderung umweltfreundlicher Mobilität die Lebensqualität in Leipzig weiter erhöhen.
 
Bei der ersten Leipziger Ecke, deren Reaktivierung die Stiftung unterstützen möchte, handelt es sich um ein Grundstück in Leipzig-Plagwitz, auf dem gegenwärtig ein pädagogisch betreuter Bauspielplatz entsteht. Er wird von KIWEST Bau und Aktivspielplatz Leipzig e.V. und RAA Leipzig Verein für Interkulturelle Arbeit, Jugendhilfe und Schule e.V. betrieben und richtet sich an Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, die hier kreativ und praktisch lernen, bauen und spielen können.
 
Die Stiftung hat Ihren Sitz in Leipzig. Nähere Informationen sind unter  www.stiftung-ecken-wecken.de zu finden.