Pressemitteilungen 2009 [LDL]

[092/2009 - 06.08.2009]

Bewohner Grünaus werden zum Thema Gesundheit, Wohlbefinden und Lebenswelt befragt

Lebensqualität soll verbessert werden
Die Landesdirektion hat jetzt für das Projekt „Grünau Move“ der Universität Leipzig  4.640 Euro nach der Richtlinie Gesundheitsvorsorge und Gesundheitshilfe bewilligt. Die Mittel wurden vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales zur Verfügung gestellt und entsprechen ca. 90 % der zuwendungsfähigen Ausgaben. Träger des Projektes ist das Institut für Sportpsychologie und -pädagogik der Universität Leipzig.

In einem Zeitraum von September bis Dezember 2009 sollen ca. 1.000 Haushalte und Personen im Stadtteil Grünau anonym zum Thema Gesundheit, Wohlbefinden und Lebenswelt befragt werden.

Ziel ist es, neue Erkenntnisse zur Sichtweise der Befragten zu gewinnen und das Engagement und die Mitbestimmung der Einwohnerinnen und Einwohner im Bereich Gesundheit und Lebenswelt zu stärken – daher auch der Begriff „aktivierende Befragung“ sowie die Projektbezeichnung „Grünau Move“ (Grünauer Bewegung).

Das Projekt wird durch die Universität Leipzig geleitet, die in enger Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Grünau und dem Gesundheitsamt Leipzig steht. Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig und die Fachhochschule Merseburg verfügen bereits über Erfahrungen im Bereich der aktivierenden Befragung und werden deshalb diese durchführen.


Während des Projektes entstandene Aktionsgruppen sollen im Anschluss weiter begleitet und die Umsetzung der entstandenen Ideen professionell unterstützt werden.
Vorgehensweise, Arbeitsschritte sowie Ergebnis werden zu gegebener Zeit und in geeigneter Form öffentlich bekannt gemacht.