Pressemitteilungen 2009 [LDL]

[089/2009 - 06.08.2009]

LTV bereitet Maßnahmen zur Sicherung des Altdeiches im Bereich Groitzsch - Bennewitz weiter vor

Landesdirektion prüft Planung zur angeordneten Gefahrenabwehr-Maßnahme
Die Landesdirektion Leipzig hatte bereits am 20.05.2009 gegenüber der Landestalsperrenverwaltung (LTV) die Anordnung erlassen, den linksseitig der Vereinigten Mulde liegenden Hochwasserschutzdeich Groitzsch - Bennewitz auf einer Länge von 7 Kilometern zu sichern.
Konkret wurde die fachgerechte Sicherung des Altdeiches durch Spundwandeinschlag in den Bereichen südwestlich von Groitzsch bis Bennewitz - unter Einhaltung des bisherigen Schutzziels des Deiches - gefordert. Für die Bemessung der Spundwand wurde seitens der LTV eine vertiefte Baugrunduntersuchung durchgeführt, welche Teile des Deiches im jetzigen Zustand als standsicher ausweist. Im Ergebnis entschied die Landesdirektion nunmehr, den Einbau der Spundwand in den Bereichen durchzuführen, in denen die Standsicherheit des Deiches nicht nachgewiesen werden konnte. Es handelt sich hierbei um insgesamt 4 Teilbereiche des Altdeiches auf einer Gesamtlänge von 4.058 Metern.

 Derzeit werden von der LTV die Einverständniserklärungen der Betroffenen eingeholt. Sofern zeitnah alle Einverständniserklärungen vorliegen, könnte nach Auskunft der LTV im Herbst 2009 mit der Sicherungsmaßnahme begonnen werden.