Pressemitteilungen 2009 [LDL]

[063/2009 - 16.06.2009]

Kommunen können Retentionsvermögen von Dorfteichen und Fließgewässern verbessern

Landesdirektion bewilligt Mittel aus dem Konjunkturpaket II
Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft hat jetzt der Landesdirektion Leipzig Mittel des Konjunkturpakets II in Höhe von insgesamt 333.776,60 Euro zur selbständigen Bewirtschaftung nach der Förderrichtlinie Gewässer/Hochwasserschutz 2007 (RL GH/2007) zur Verfügung gestellt.
Im Landkreis Nordsachsen wurden den Gemeinden Rackwitz, Doberschütz, Zinna, Cavertitz und Wiedemar für 5 Maßnahmen 275.206,24 Euro bewilligt, im Landkreis Leipzig erhielten die Gemeinden Thümmlitzwalde und Machern insgesamt 48.000,- Euro.
Die Maßnahmen werden in der Durchführung des Zukunftsinvestitionsgesetzes (ZuInvG) mit einem erhöhten Fördersatz von 80 % der zuwendungsfähigen Kosten aus Mitteln des Bundes und des Freistaates Sachsen gefördert.
Bei den bewilligten Anträgen handelt es sich vorrangig um die Wiederherstellung der baulichen Sicherheit und ordnungsgemäßen Funktion von Dorfteichen und Fließgewässern, um das Fassungsvolumen und damit das Retentionsvermögen zu verbessern. Dies dient dem vorbeugenden Hochwasserschutz.

Die Vorhaben können bis 31.12.2010 durchgeführt werden.