Pressemitteilungen 2011 [LDC]

[12/2011 - 22.02.2011]

Einladung zur Jahrespressekonferenz mit dem Vizepräsidenten der Landesdirektion Chemnitz am 2. März

Philipp Rochold wird auf das Jahr 2010 zurückblicken und danach ab 14 Uhr die Ausstellung von Restaurator Sebastian Schulz eröffnen
Zu unserer Pressekonferenz mit dem Vizepräsidenten der Landesdirektion Chemnitz, Philipp Rochold, laden wir Sie, die verehrten Medienvertreterinnen und Medienvertreter für  


Mittwoch, den 2. März 2011 um 13 Uhr

in das Zimmer 247 der Landesdirektion Chemnitz, Altchemnitzer Straße 41
, ein.

Direkt im Anschluss ab 14 Uhr wird Philipp Rochold die hochkarätige Foto- und Modellausstellung des Chemnitzer Restaurators und Tischlermeisters Sebastian Schulz unter dem Titel "Ein Chemnitzer baut die Frauenkirche mit auf" in der Galerietage der Landesdirektion Chemnitz eröffnen, der in den Jahren 2002 bis Oktober 2005 mit seinen Mitarbeitern ca. 80 Prozent der Holzarbeiten an der wieder aufgebauten Dresdner Frauenkirche erledigte. Hierfür ist in der vergangenen Woche bereits eine separate Einladung erfolgt, an die wir an dieser Stelle noch einmal erinnern wollen und die wir als Anlage noch einmal mit senden.

Zunächst jedoch wird der Vizepräsident der Landesdirektion Chemnitz Ihnen in einem Statement seine Bilanz des Jahres 2010 aus Behördensicht vortragen. Thematisiert werden dabei insbesondere die Fördermittelbilanz und die Infrastrukturentwicklung inklusive der weiterhin nachhaltig vorankommenden Brachenrevitalisierung. Daneben wird er sich auch zum Thema Stiftungsaufsicht und zu raumordnerischen Angelegenheiten, wie den abgeschlossenen Zielabweichungsverfahren zu den Hochwasserrückhaltebecken in Mulda und Oberbobritzsch äußern.

Natürlich wird Ihnen der Vizepräsident zu allen Sie interessierenden Fragen Rede und Antwort stehen und dies natürlich bei Bedarf auch nach seiner Ansprache zur Ausstel-lungseröffnung.

Sollten Sie sich jedoch schon jetzt für bestimmte Themenschwerpunkte interessieren, die aufgrund ihrer Komplexität nicht aus dem Stand zu beantworten sind, bitten wir Sie darum, uns bis zum 28.02.2011 Ihre Fragen bzw. Themenschwerpunkte wissen zu lassen, um eine nachhaltige Beantwortung unsererseits zur Pressekonferenz sicherzu-stellen.

Zum Termin stehen für Sie Parkplätze im Gelände der Landesdirektion Chemnitz bereit. Bei Bedarf klingeln Sie bitte an der Schranke. Unser Empfang wird Sie einweisen.

Aus organisatorischen Gründen wären wir Ihnen darüber hinaus für Ihre gefaxte oder gemailte Rückmeldung auf beiliegendem Antwortblatt bezüglich Ihrer Teilnahme an beiden Presseterminen sowie gegebenenfalls mit Ihren Fragen dankbar.