Pressemitteilungen 2011 [LDC]

[02/2011 - 07.01.2011]

Chemnitzer Künstlerin zeigt in breitgefächerter Ausstellung eine visuelle Reise und weckt "Reiselust"

Noch bis zum 11. Februar 2011 präsentiert Sylvia Buschbeck Ihre Ausstellung in der Landesdirektion Chemnitz
In der Galerie-Etage der Landesdirektion Chemnitz nimmt die Ausstellung "Reiselust" in der Zeit vom 17. Dezember bis 11. Februar 2011 uns mit auf die Reise von Rom über New York, in die Hohe Tatra bis nach Chemnitz. Zur Midissage der Ausstellung "Reiselust" von Sylvia Buschbeck am Dienstag, den 11. Januar 2011 um 13.30 Uhr laden wir Sie recht herzlich in das Foyer der Landesdirektion Chemnitz ein.

Frau Anette Drossel, Abteilungsleiterin Infrastruktur und Verkehr, wird die Gäste mit einleitenden Worten zur Ausstellung begrüßen. Danach wird die Künstlerin Sylvia Buschbeck selbst ein paar einführende Worte zu Ihrer Ausstellung in unserer Galerie-Etage sagen und durch die Ausstellung führen.

Für die Chemnitzerin Sylvia Buschbeck, Jahrgang 1965, war die Malerei schon immer Hobby und Beruf. Als gelernte Schauwerbegestalterin ist Kreativität ein wichtiger Bestandteil ihres Berufes. Dies lässt sie auch in ihren Werken erkennen. Seit 2004 setzte sie sich in zahlreichen Seminaren intensiv mit der Aquarellmalerei, dem Zeichnen sowie neuen Techniken wie Acrylmalerei auseinander. Die verschiedenen Techniken und Stile gestalten ihre Arbeit interessant und vielseitig. Eine Herausforderung stellen für sie ausgeschriebene Wettbewerbe dar, bei welchen sie schon zahlreiche Preise einheimste – zu erwähnen sind der "Marianne-Brandt-Wettbewerb" 2008 und der "gemalte Sonnenberg" 2009. Ihre Motive findet sie dabei im Urlaub, in der Natur sowie in heimatlichen Gefilden.

Die Ausstellung in der Landesdirektion nimmt die Besucher mit auf eine Reise: Erst zu einer romantischen Bootsfahrt im Frühling, dann in ferne Städte. In Rom faszinieren historische Stätten, in New York der Großstadttrubel und der Central Park als Oase der Ruhe. Zurück in Europa wandern wir in der Hohen Tatra und landen schließlich wieder in Chemnitz. Hier werden ganz individuelle Impressionen des Stadtteils Sonnenberg gezeigt, das Industriemuseum wird besucht und dem Richard-Hartmann-Jahr gedacht. Zum Abschluss lässt Sylvia Buschbeck ihre Reise mit einer Winterwanderung zur Augustusburg ausklingen.

Die Midissage zur Ausstellung wird im angenehmen Ambiente bei einem kleinen Imbiss stattfinden.

Die verehrten Medienvertreterinnen und Medienvertreter der Region sind ebenso wie jede interessierte Bürgerin und jeder interessierte Bürger ganz herzlich zur Midissage eingeladen.