Pressemitteilungen 2006 [LDC]

[34/2006 - 17.10.2006]

Büffelhaltung und -züchtung weiter auf dem Vormarsch

5. Deutscher Büffeltag auf dem Landgut Chursdorf bei Penig – Preise an Zuchtbetriebe aus der Region verliehen
Die Büffelhaltung und -züchtung in Sachsen ist weiter auf dem Vormarsch, das ist das Fazit, das man aus dem 5. Deutschen Büffeltag,  der Ende September vom Sächsischen Büffelzuchtverband e.V. unter Leitung seines Präsidenten Manfred Thiele in Chursdorf bei Penig stattfand, ziehen kann.
 
Die Veranstaltung wurde von Gästen aus ganz Deutschland und dem Ausland besucht. Referenten aus Italien, Bulgarien, Rumänien, der Uni Halle und der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft würdigten die Entwicklung in der sächsischen Büffelhaltung und -züchtung sowie die positive Entwicklung der Milch- und Fleischproduktion.
 
Ein besonderes Highlight war der Vortrag des Generalsekretärs der Internationalen Büffelvereinigung, Herrn Prof. Antonio Borghese aus Italien zur aktuellen Situation in der Büffelzucht. Erstaunlich für viele war seine Darstellung zur Wirtschaftlichkeit der Büffel in Italien, welche durch hochpreisigen Mozarella, viele trächtige Färsen und exzellente Fleischverwertung gesichert wird.

Die Ausführungen der Referentinnen aus Rumänien und Bulgarien zur dortigen Büffelzucht und -haltung waren für viele Teilnehmer ebenso interessant. In diesen traditionellen Büffelhaltungsländern gehen die Haltungszahlen auf Grund des Wegbruchs von großen Farmen zurück. Die typische Haustierhaltung sichert das Überleben der Familien, der Büffel wird vorrangig als Zugtier genutzt. Züchterischer Fortschritt und Wirtschaftlichkeit sind dabei nachrangig.
 
Begleitend zur Veranstaltung fand eine Tierschau statt, Kälber/Jungtiere, Färsen und Kühe aus den Betrieben Steffen Sieber, Bräunsdorf, Wilhelm Herdes, Masel, Wiesenburger Land e.G., Agrargenossenschaft Altmittweida e.G. und Landgut Chursdorf GbR wurden von einer Fachjury bewertet.
 
Über den 1. Preis in der Kategorie Bullen / Mast konnte sich die Agrargenossenschaft Altmittweida e.G freuen. Der 1. Preis in der Kategorie Bullen / Milchleistung ging an den niedersächsischen Betrieb Wilhelm Herdes in Masel. Weitere Ehrenpreise erhielten die Wiesenburger Land e.G., die Agrargenossenschaft Altmittweida e.G. und die Landgut Chursdorf GbR.