Pressemitteilungen 2006 [LDC]

[14/2006 - 07.03.2006]

Initiativgruppe „LernErlebnis Bauernhof“ gegründet

Landwirte starten gemeinsames Projekt und begeistern damit in 2.178 Veranstaltungen fast 35.000 Kinder
Am 9. Februar 2006 wurde von der Abteilung Landwirtschaft des Regierungspräsidiums Chemnitz die Initiativgruppe „LernErlebnis Bauernhof Sachsen“ gegründet. In dieser Gruppe haben sich die Landwirte zusammengeschlossen, die zu den aktiven Anbietern des Projektes „Lernen in Unternehmen der Landwirtschaft“ in Sachsen zählen. So wurden mit diesem Projekt im Kalenderjahr 2005 in 2.178 Veranstaltungen 34.677 Kinder erreicht. Mit der Gründung der Initiativgruppe sollen weitere Entwicklungen zielgerichtet vorangebracht werden. Als Sprecher wurde der Haupterwerbslandwirt Steffen Lehm gewählt. Unterstützt wird das Anliegen der Initiativgruppe durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. und dem Sächsischen Landfrauenverband e.V. Die Initiativgruppe sieht sich vor mehrere Aufgaben gestellt. So sollen die Kontakte zu den Schulen und Kindertagesstätten verbessert, die Lehrerweiterbildung zu Themen der Landwirtschaft durchgesetzt und die bundesweite Zusammenarbeit gefördert werden. Weiterhin wird eine Qualifizierung der Angebote „Landwirtschaft macht Schule“ angestrebt. Darüber hinaus sollen Qualitätsrichtlinien und Schulungen für Anbieter erarbeitet werden.
 
Die Umsetzung dieser anspruchsvollen Aufgaben erfordert die Zusammenarbeit der Landwirte, die ihre Betriebe und Höfe öffnen und sich der Arbeit mit den Kindern und den Schulen stellen sowie eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit.

Informationen über das laufende Projekt „Lernen in Betrieben der Landwirtschaft“ erteilen alle Staatlichen Ämter für Landwirtschaft und die Abteilung Landwirtschaft beim Regierungspräsidium Chemnitz.