Pressemitteilungen 2005 [LDD]

[33/2005 - 14.07.2005]

Markersdorf kann Ganztagsbetreuung für Grundschüler einrichten

Knapp 2 Mio. Euro fließen aus dem Bundeshaushalt in die Sanierung und den Umbau der ehemaligen Mittelschule

Das Regierungspräsidium Dresden stellt der Gemeinde Markersdorf jetzt mit einem Förderbescheid Mittel zur Sanierung und für den Umbau ihrer ehemaligen Mittelschule zur Ganztagsschule zur Verfügung. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf etwa 2,7 Mio. Euro. Im Rahmen des Investitionsprogramms „Zukunft Bildung und Betreuung“ fließen aus dem Bundeshaushalt nun 1,93 Mio. Euro Fördermittel nach Markersdorf. Die Gemeinde selbst beteiligt sich mit rund 770.000 Euro an den Ausgaben. Der Bewilligungszeitraum für die Fördersumme endet zum Jahresende 2007.

Die ehemalige Mittelschule Markersdorf soll nach den vorliegenden Plänen und Konzeptionen zu einer zweizügigen Grundschule mit Horteinrichtung und Ganztagsbetreuung umgebaut werden. Zukünftig können bis 224 Schüler in dieser Einrichtung lernen. Die integrative Aufnahme und Betreuung von bis zu sechs behinderten Kindern soll dabei ermöglicht werden. Für die Zeit nach dem regulären Unterricht sind 66 Hortplätze vorgesehen.

Um ein ansprechendes Ganztagsangebot gestalten zu können, werden neben Unterrichtsräumen wie etwa dem Werk- und Bastelraum oder dem Musikzimmer unter anderem auch ein Raum für junge Redakteure, eine Lese- und Schreibwerkstatt, ein Förder- und Diagnostikraum und eine Kinderküche eingerichtet und ausgestattet. Für die individuelle Freizeitge-staltung sind mehrere Musik-Arbeitsgemeinschaften und eine Theatergruppe geplant.

Die Sporthalle wird um mehrere Geräteräume erweitert; bereits vorhandenen Umkleide- und Sanitärräume werden erneuert.

Die Außenanlagen werden funktionsgerecht gestaltet. Den Schulkindern soll auf dem Pausenhof ein großes Spielgerät zur Verfügung stehen. Der vom Pausenhof abgetrennte Hortbereich erhält einen Sinnegarten mit Balancierscheibe und Wackeltreppe sowie weitere Spielgeräte für die individuelle Freizeitgestaltung.