Pressemitteilungen 2005 [LDD]

[50/2005 - 20.10.2005]

Prima Klima in und aus Straßgräbchen

RP Dresden erteilt der TD Deutsche Klimakompressor GmbH immissionsschutzrechtliche Genehmigung für eine Aluminiumgießerei

Mit Bescheid vom 14.10.2005 hat das Regierungspräsidium Dresden der Firma TD Deutsche Klimakompressor GmbH die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Aluminiumgießerei erteilt. Das neue Werk entsteht als Anbau an die bereits bestehende Produktionsstätte in Straßgräbchen, Weißinger Straße 6. Mit der jetzt erteilten Zulassung ist der Weg für eine Investition von 18 Mio. Euro und die Ansiedlung von etwa 100 neuen Arbeitsplätzen frei.

Die TD Deutsche Klimakompressor GmbH ist ein Unternehmen der japanischen Toyota Industries Corporation und stellt Aluminium-Druckgussteile zur Produktion von Klimakompressoren für die Automobilindustrie her. Die zu errichtende Gießerei umfasst ein Betriebsmittellager, eine Schmelzanlage für Aluminium, eine Druckgussanlage mit zwölf Druckgussmaschinen, ein Zwischenlager, eine Nachbehandlung, ein Produktlager, eine Formenwaschanlage und ein Abfalllager. In der Anlage dürfen täglich maximal 168 Tonnen Aluminium abgegossen werden.

Zum Genehmigungsverfahren gehörten eine umfassende Prüfung der immissionsschutzrechtlichen, baurechtlichen, arbeitsschutzrechtlichen, wasser- und abfallrechtlichen sowie brandschutzrechtlichen Belange. Die Genehmigung schließt das Baurecht für die erforderliche Nutzungsänderung einer vorhandenen Lagerhalle ein.

Durch das Vorhaben werden keine schädlichen Umwelteinwirkungen und Gefahren, erhebliche Nachteile und Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft hervorgerufen. Es wird nach dem neuesten Stand der Technik, insbesondere bei den Maßnahmen zur Emissionsbegrenzung, realisiert.

Das RP Dresden erteilte am 04.05.2005 bereits die Zulassung für den vorzeitigen Beginn zur Herstellung von Maschinenfundamenten für die Druckgussmaschinen.