Aktuelles

[06.05.2020]

Grenzüberschreitende Abfallverbringung
Organisatorische Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Situation

Das Sachgebiet grenzüberschreitende Abfallverbringung hat den geordneten Dienstbetrieb wieder aufgenommen.
 
Sofern Sie als betroffene Person Daten zur grenzüberschreitenden Abfallverbringung (Notifizierungen, Nachforderungen, Nachlieferungen, Eingangsbestätigungen, Zustimmungsbescheide u.a.) übermitteln wollen, senden Sie diese sofern möglich elektronisch an post@lds.sachsen.de. Bitte beachten Sie das Datenlimit von 25 MB pro E-Mail.
 
Das elektronische Mitführen der Kopien der Zustimmungen der zuständigen Behörden und der Begleitdokumente durch Transportunternehmen per mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet oder Notebook) wird akzeptiert.

Werden aufgrund von COVID-19 Restriktionen Änderungen im Fahrweg und Grenzübergang notwendig sind diese der Landesdirektion Sachsen per E-Mail zur Kenntnis zu geben.

Ergeben sich aufgrund der Situation deutliche Verzögerungen der Transporte sind die Transportanmeldungen für 14 Tage vom vorgesehenen Transportdatum gültig. Nach Ablauf wird um Stornierung gebeten.

Für die Bestätigung der Annahme der Abfälle durch die Entsorgungsanlage wird die Frist nach Art. 15/16 auf fünf Werktage verlängert.

Ergeben sich bei bestehenden Notifizierungen und bereits angenommenen Abfallmengen Verzögerungen bei der ordnungsgemäßen Verwertung/Beseitigung, die die Frist von 365 Tagen überschreiten, ist dieses den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu geben.

Die Freigaben von Sicherheitsleistungen (Teilmengen) werden bis auf Widerruf ausgesetzt. Der Notifizierende ist verantwortlich, dass die im Zustimmungsbescheid der LDS festgelegten Teilsicherheitsleistungen eingehalten werden. 
 
Summary for foreign customers:
The TFS section of the Country Administrative Board of Saxony (LDS) has opend all offices for an again. The following provisions will be apply directly:
 
  • The notification procedure and the transmission of all documents could be done by e-mail with digital signature. Please have attention to the data limit of 12 MB/e-mail.
 
  • LDS will also accept printable electronic movement documents (annex IB, and annex VII) to avoid unnecessary staff interaction. The carrier can use scanned copies of the decisions from the involved CA and for the movement document, shown (and printable from) on his mobile phone, tablet or notebook.If changes in the route and border crossing are necessary due to COVID-19 restrictions, please notify the changes email to the involved TFS authorities.If there are significant delays for shipments due to the COVID-19 situation, the pre-notifications of shipments are valid for 14 days from the planned transport date. After the expiring, cancellation is requested.
 
  • For the confirmation receipt by the disposal facility, the deadline according to Art. 15/16 is extended to 5 working days.
 
  • If there are delays in recycling/disposal already accepted quantities of waste on of existing notifications that has/could exceed the period of 365 days, please reported to the involved TFS-authorities.